MI| 01.02.| 15 Uhr| 18 Uhr| 20 Uhr

Kino  Eintritt frei

Eine Historikerin in Nord Mazedonien ist arbeitslos. Sie lebt mit ihrer übergriffigen Mutter zusammen, welche sie zu einem Vorstellungsgespräch überredet. Bei dem Gespräch erlebt sie weitere Beleidigungen. Anschließend kreuzt sie auf ihrem Weg den Marsch der Geistlichen. Es ist Dreikönigstag, eine jahrhundertalte kirchliche Tradition. Männer tauchen in dem Fluss nach dem Heiligen Kreuz, welches dem Sieger für ein Jahr Glück bringen soll. Doch in diesem Jahr ist die Historikerin die Schnellste. Eine Welle der Empörung bricht aus. Doch sie hält das Kreuz fest.
15 und 18 Uhr auf Deutsch, 20 Uhr auf Mazedonisch.