ENTFÄLLT

MO | 23.03. | 15 Uhr

Seit 1997 trugen hier Almut und Hans Breuste mehrereTonnen an Kunstmaterial zusammen – in der Turbinenhalle des ehemaligen E-Werks. Es sind Hinterlassenschaften: Anhäufungen von Eisen- und Gummiteilen, Matten, Pritschen, Behältern, Massen von Riemen, Tauen, Schuhen, Namenslisten und Gemälde von schemenhaften Menschen. Es ist ein Raum für Erinnerung und Bewahrung, Sehnsucht und Sinngebung. Führung: 10,00 €, Fahrkarten extra. Bitte bis16.03. im Kulturtreff anmelden.‘
Eine gemeinsame Veranstaltung der Kulturtreffs Bothfeld und Hainholz, des Kulturbüros Südstadt und der Kulturinitiative DöhrenWülfelMittelfeld.